Der Krieg wütet in Syrien. Eine Gruppe junger Männer entdeckt in den Trümmern eines Hauses unzählige Bücher. Sie retten sie und richten eine geheime Bibliothek ein. Es entsteht ein Ort der Gemeinschaft und Zuflucht mitten im Kriegsgebiet, an dem beinahe so etwas wie Normalität möglich ist.
Die Journalistin Delphine Minoui trifft die Gründer der Bibliothek und erzählt diese zart hoffnungsvolle Geschichte aus dem syrischen Alltag.

(Livia Amstutz)