Bei ihrer Einwanderung in Liechtenstein um das Jahr 1300 wählten die Walliser Masescha als ersten Siedlungsort. Das vorzüglich illustrierte Buch geht auf die Entwicklung dieser Walser-Kolonie ein und berichtet über interessante Menschen auf Masescha. Denn der kleine Weiler 1200 m.ü.M. weist eine dichte Konzentration kreativ schaffender Bewohner auf und gilt als Ort voller Energie.

(abgeänderter Verlagstext)