„Martin Geck hat nie aufgehört, über Musik nachzudenken und über sie zu schreiben. Er tut es klug und liebevoll“. (NDR)

Warum schrieb Wagner fast dreissig Jahre am Ring des Nibelungen? Und weshalb wäre Bruckner ohne die Generalpause verloren? Mit erzählerischer Leichtigkeit findet Martin Geck Antworten auf diese und viele andere interessante Fragen der klassischen Musik. Bildhaft, humorvoll und zugleich mit Tiefgang erzählt der „letzte Generalist seiner Zunft“ (Der Spiegel) von den Wundern der Klassik.

(gekürzter Verlagstext)