Baby Palaloles ist kurz vor der Jahrtausendwende in die USA aufgebrochen, um als Künstler Karriere zu machen. Zwanzig Jahre später ist die Welt nicht mehr dieselbe: Seine Tochter ist im Sterben, die Kunst ringt um ihre Legitimation und in der Politik werden die Grenzen zwischen links und rechts neu gezogen. Baby Palazoles muss sein liebgewonnenes Weltbild schweren Herzen hinterfragen und einer kritischen Prüfung unterziehen.

 (abgeänderter Verlagstext)