Flüchtig geflasht, akribisch beobachtet, rauschhaft energiegebündelt, schockgefroren, voyeuristisch aufgeladen, drastisch überspitzt, romantisch wild, tragisch, komisch, grüblerisch abwesend und seltsam erschreckend – die Strasse, der „urban space“, als direkt und alltäglich erfahrbarer städtischer Lebensraum ist eines der mit Abstand schillerndsten und facettenreichsten fotografischen Sujets.
Dieser Bildband zu der Ausstellung in den Deichtorhallen Hamburg zeigt Strassenfotografie aus sieben Jahrzehnten.

(gekürzter Verlagstext)