Medienbestand > Liechtenstein-Literatur > Liechtenstein-Bibliographie




Die Liechtensteinische Bibliographie erschien über den Berichtszeitraum 1960 bis 2002. Sie verzeichnete jährlich die neu erschienenen Veröffentlichungen, die sich nach Inhalt, Urheberschaft oder Herstellung auf Liechtenstein beziehen.

Der erste Teil, Liechtensteinensien, enthielt die Titel mit inhaltlichem Bezug zu Land, Bevölkerung und Fürstenhaus sowie Publikationen liechtensteinischer oder in Liechtenstein ansässiger Autoren, Übersetzer und Herausgeber. Die Eintragungen waren nach Sachgruppen Landeskunde geordnet, ihre Gliederung folgte mit geringen Abweichungen der Bodensee-Bibliographie.

Der zweite Teil enthielt die inländische Verlagsproduktion und die Hochschulschriften ausländischer Verfasser ohne inhaltlichen Liechtensteinbezug. Als Sacheinteilung dienten hier die Sachgruppen Verlagsproduktion, eine vereinfachte Version der Internationalen Dezimalklassifikation.

Erfasst wurden Bücher und Broschüren, Zeitungen, Zeitschriften und Sammelwerke sowie Beiträge daraus, weiters auch Druckgraphik wie Karten, Pläne, Ansichten, Porträts und dergleichen sowie Partituren und elektronische Medien. Periodika wurden bei Beginn und Ende ihres Erscheinens und bei Titeländerungen aufgeführt.

Nicht verzeichnet wurden Veröffentlichungen von geringem oder zeitlich begrenztem Dokumentationswert oder kompilatorischem Charakter wie Adressverzeichnisse, Fahrpläne, Postkarten, Prospekte, Plakate, Rezensionen, Lexikonartikel, privates Schrifttum wie Jahresberichte von Firmen und Vereinen sowie unveröffentlichte Texte und Arbeiten.

Bibliographien (pdf)
2003 [707 KB]
2002 [900 KB]
2001 [568 KB]
2000 [740 KB]
1999 [644 KB]
Auswahl [740 KB]
Bezugsquellen und Preise
Email an info[at]landesbibliothek.li