Geschichte 2017-12-18T17:27:14+00:00

Geschichte

Die Geschichte der Liechtensteinischen Landesbibliothek beginnt Mitte der Fünfzigerjahre in einer Zeit des wirtschaftlichen Aufschwungs und einem verstärkten eigenstaatlichen (Selbst-) Bewusstsein. Die Idee einer zentralen Stelle, die alles sammelt und dokumentiert, was in Liechtenstein und über Liechtenstein geschrieben wird, geht von privaten Initiativen aus und führt letztlich 1961 zur Gründung der Liechtensteinischen Landesbibliothek als Stiftung des öffentlichen Rechts.

Die dreigeteilte Einheit

Als Nationalbibliothek sammeln wir alles, was über Liechtenstein und seine Nachbarschaft veröffentlicht wird, alle Publikationen von Personen, Organisationen und Unternehmen in Liechtenstein und alle Publikationen von liechtensteinischen Staatsangehörigen. Neben Büchern, Broschüren, Jahresberichten und Zeitschriften gehören hierzu auch Musik-CDs, Videos, Ansichtskarten, Landkarten und Plakate. Elektronische Publikationen werden ebenfalls gesammelt.

Als wissenschaftliche Bibliothek halten wir für Studium und Beruf notwendige Fachliteratur bereit und beschaffen oder vermitteln Informationen von ausländischen Bibliotheken.

Als öffentliche Bibliothek stellen wir der interessierten Bevölkerung ein umfangreiches Angebot an Romanen, Sachbüchern, Zeitschriften, Comics, Hörbüchern, Filmen und Konsolenspielen zur Verfügung.

Lesen Sie Interessantes über die Liechtensteinische Landesbibliothek im Zeitrafferstil .

Öffnungszeiten

Mo-Fr   9.00 - 18.30
Di   9.00 - 19.30
Sa 13.00 - 17.00
 

Feiertage

Liechtensteinische Landesbibliothek

Gerberweg 5, 9490 Vaduz

Telefon: +423 236 63 63